Skip to main content

Tägliche eine Ration Vitamine für Kinder

Vitamine für Kinder machen fitDie gesunde Entwicklung unserer Kinder liegt Eltern am Herzen. In der Schwangerschaft ernähren wir uns gesund um dem Baby alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe zur Verfügung zu stellen. Dann, nach der Geburt, liegt die Gesundheit weiterhin vor allem in der Verantwortung der Eltern. Von der freiwilligen oder unfreiwilligen Entscheidung zwischen dem Stillen und der Ernährung durch Flaschenkost, über das Einführen der Beikost bis hin zu den alltäglichen Mahlzeiten in der Kindergarten- und Schulzeit. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung inklusive Vitaminen und Mineralstoffen fördert sowohl die geistige, als auch die körperliche Entwicklung unserer Kinder und sollte deshalb ein essentieller Bestandteil der Kindererziehung sein.

Wofür brauchen Kinder Vitamine?

In einer ausgewogenen Ernährung gehören Vitamine für Kinder zum festen Bestandteil. Sie erfüllen eine Vielzahl an Funktionen, die für ein Kind lebensnotwendig sind. Eine Unterversorgung von Vitaminen kann bei einem Kind zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. In einer gesunden Mischernährung mit Obst, Gemüse und Milchprodukten werden Kinder ausreichend versorgt. Die Einnahme von Tabletten ist nur in seltenen Fällen notwendig. Ganz im Gegenteil: Bei einer Überdosierung vieler Vitamine leiden die Kinder beispielsweise unter Magenproblemen bis hin zu schweren Entwicklungsstörungen.

Vitamin A und Beta-Carotin

Vitamin A entsteht im Körper durch eine Umwandlung des Beta-Carotins, welches man ausschließlich in Pflanzen, d.h. Obst und Gemüse findet. Vor allem gelbes bis orangefarbenes Obst und Gemüsesorten wie Karotten, Orangen, Spinat oder Brokkoli liefern Beta-Carotin bzw. Vitamin A. Der Bedarf an Vitamin A für die Gesundheit ist hoch, kann aber nicht gespeichert werden, weshalb diese Nahrungsmittel bei einer ausgewogenen Ernährung auf dem Speiseplan enthalten sein sollten. Vitamin A reguliert den Stoffwechsel und unterstützt sowohl die Blutbildung als auch Vorgänge der Zellteilung wie sie beispielsweise bei der Wundheilung erfolgen. Bei einer Unterversorgung mit beiden Stoffen fühlen sich Kinder häufig schwach, leiden an Appetitlosigkeit und beeinträchtigten Sinnen (wie Tast- und Geruchssinn). Fehlende Versorgung ist häufig an trockener Haut, Haaren und brüchigen Fingernägeln zu erkennen. Dauerhafte Unterversorgung kann außerdem für ein unzulängliches Knochenwachstum verantwortlich sein.

Vitamin B

Die verschiedenen Formen des Vitamin B haben für den Organismus eines Kindes sehr viele wichtige Funktionen. Vor allem für den Erhalt gesunder Nervenzellen im Rückenmark, Gehirn und dem gesamten Nervensystem ist Vitamin B unerlässlich. Auch der Eiweiß-Stoffwechsel und die Bildung neuer Blutkörperchen bedürfen einer ausgewogenen Ernährung mit ausreichend Vitamin B. Das fettlösliche Vitamin B wird im Organismus lange gespeichert. Eine starke Überdosierung der Vitamine hat Übelkeit, Stimmungsschwankungen, Sehprobleme und in schlimmen Fällen Wachstumsstörungen zur Folge. Auch Leber und Milz können auf lange Sicht bei zu hohem Verzehr geschädigt werden. Hinweis für eine Überdosierung sind beispielsweise Haarausfall und Gelenkbeschwerden.

Ihr Vorkommen

  • B1 – vor allem in Gemüse und Kartoffeln enthalten
  • B2 – in Hülsenfrüchten, Milch und Käse
  • B6 – enthalten in Bananen, Gemüse, Milch und Eiern
  • B12 – Ein Vitamin, welches kaum in Pflanzen enthalten ist, sondern vor allem in tierischen Produkten. Lediglich Milch, Käse, Erbsen und Bohnen helfen den Bedarf zu decken.
Durch Orange Vitamin C für Kinder

Vitamin C

Vitamin C ist eines der bekanntesten Vitamine, eines jener Vitamine, dessen Vorkommen in der Ernährung ebenfalls vielen Eltern ein Begriff ist. Die sogenannte Ascorbinsäure, ist wichtig für das Immunsystem. Es fängt Radikale und hat eine entgiftende Wirkung. Auch für die Synthese vieler Proteine und die Eisenaufnahme im Darm der Kinder ist Vitamin C unerlässlich. Hauptspender sind vor allem gesunde Zitrusfrüchte wie zum Beispiel Orangen oder Grapefruits. Aber auch Paprika, Tomaten oder Kartoffeln, die in unserem alltäglichen Speiseplan automatisch enthalten sind, sind gute Vitamin C-Spender. Bei einer ausgewogenen Ernährung mit Obst und Gemüse ist der Bedarf im Normalfall gedeckt. Die Einnahme von Tabletten als Nahrungs-Ergänzung kann durch eine Überdosierung die Nieren der Kinder schädigen, die für den Abtransport des Vitamin Cs verantwortlich sind. Hauptsymptom bei zu hohem Konsum sind Bauchschmerzen und Vitamin C.

 

Vitamin D

Vitamin D kennen viele Eltern noch aus dem ersten Lebensjahren ihrer Kinder. Vitamin D wird häufig vom Kinderarzt in Form von Tabletten verschrieben, da es äußerst wichtig für die Gesundheit von Knochen und Zähnen ist. Als eines der wenigen Vitamine, das der Organismus selbst herstellen kann, müsste man meinen dies wäre nicht notwendig. Für die Bildung ist allerdings Sonnenlicht wichtig. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie dem Vitamin D wird deshalb meist für die Wintermonate empfohlen, in denen den Kleinen nur wenige Sonnenstunden vergönnt sind. Die Folgen eines Mangels sind zum Beispiel Übelkeit, Reizbarkeit, häufig ein Gewichtsverlust und durchaus auch eine Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung.

Vitamin E (Tocopherol)

Tatsächlich ist das doch recht unbekannte Vitamin E äußerst wichtig für den Körper eines Kindes. Es dient ähnlich dem Vitamin C als Fänger von Radikalen, hält Muskelfunktionen aufrecht und stabilisiert die Zellwände. Weil diese fettlöslichen Vitamine vor allem in Pflanzenölen wie Sonnenblumen- oder Olivenöl vorkommt, sind Mangelerscheinungen wie Blutarmut, Muskelschwäche oder Nervenfunktionsstörungen eher selten.

Vitamin K

Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung. Eine Unterversorgung zeigt sich zum Beispiel zumeist durch häufiges Nasenbluten oder auffällig schnell entstehende Hämatome (blaue Flecken). Zu finden ist es besonders in Gemüsesorten wie Kohl, Spinat oder Erdbeeren.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folge uns auf Facebookschliessen
oeffnen